Suche
Suche Menü

Abmahnung 2 Guns (Film) | FAREDS für Two Guns Distribution

Abmahnung Filesharing Anwalt

FAREDS Rechtsanwälte verschicken für die Filmvertriebsfirma Two Guns Distribution LLC. Abmahnungen wegen illegalen Filesharings des Actionfilms 2 Guns in Online-Tauschbörsen.

Abmahnung Fareds

Die Zugänglichmachung des US-Kinofilms mit Denzel Washington und Mark Wahlberg sei von einem Ermittlungsunternehmen mittels Anti-Piracy-Software festgestellt worden. Die Dateien tragen Bezeichnungen wie

2 Guns (2013)

FAREDS fordert Unterlassung, Löschung und Zahlung

Aus Ausgleich für die unerlaubte öffentliche Zugänglichmachung fordert die Kanzlei FAREDS für die Two Guns Distribution LLC. vertreten durch den CEO Mark Damon, 2934 1/2 Beverly Glen Circle, Suite 900, Bel Air, CA 90077, Vereinigte Staaten von Amerika die

  1. Löschung der betreffenden Datei vom eigenen PC
  2. Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung
  3. Zahlung von 835,00 EUR.

Die Summe von 835,00 Euro setzt sich zusammen aus Rechtsanwaltskosten in Höhe von 215,00 Euro, Schadensersatz in Höhe von 600,00 Euro sowie pauschalen Ermittlungskosten in Höhe von 20,00Euro.

Haftung

Ob und ggf. in welcher Höhe die geltend gemachten Ansprüche bestehen, muss im Einzelfall geprüft werden. Insbesondere die Haftung von Eltern für illegale Downloads ihrer minderjährigen und volljährigen Kinder wurde durch den Bundesgerichtshof stark eingeschänkt. Aber auch für andere Haushaltsangehörige wie Ehegatten, Mitbewohner oder Untermieter haftet der Anschlussinhaber unter Umständen nicht oder nur beschränkt. Selbst falls der Anschlussinhaber den Film „2 Guns“ selbst heruntergeladen hat, sollte die Abmahnung im Hinblick auf die Angemessenheit der Kostenforderungen und die Erstellung einer modifizierten Unterlassungserklärung anwaltlich geprüft werden.

Handlungsempfehlung zur 2 Guns Abmahnung von FAREDS

  1. Unterzeichnen Sie auf keinen Fall die der Abmahnung beigefügte strafbewehrte Unterlassungserklärung – auch dann nicht, wenn Sie den Film 2 Guns heruntergeladen haben. Bei Verstößen gegen die Erklärung drohen lebenslang Vertragsstrafen in Höhe von mehreren Tausend Euro.
  2. Nehmen Sie unsere unverbindliche und kostenlose Ersteinschätzung in Anspruch. Auf Wunsch können Sie die gesamte außergerichtliche Verteidigung gegen die Abmahnung zum außergerichtlichen Pauschalpreis beauftragen.

Autor:

Niklas Plutte ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz mit Sitz in Mainz. Folgen Sie ihm bei Twitter und Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Kostenlose Ersteinschätzung