Suche
Suche Menü

Harald Durstewitz – FAREDS Abmahnungen (Liste: 134 Fälle)

anwalt abmahnung wettbewerbsrecht

Ein unter der Geschäftsbezeichnung „Dachs Deutschland“ handelnder Harald Durstewitz aus Heiligenstadt lässt über Fareds Rechtsanwälte massenhaft wettbewerbsrechtlich abmahnen. Update vom 09.12.2020: Die Abmahner verfolgen die Ansprüche in vielen Fällen nicht weiter.

→ Direkt zur Abmahnliste

Fareds bekannt durch Filesharing Abmahnungen

Die Hamburger Kanzlei Fareds ist in den vergangenen Jahren zunächst vor allem durch Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing aufgefallen. Uns liegt in diesem Bereich eine große Zahl von Abmahnungen vor.

Abmahnungen: Alte Widerrufsbelehrungen und Kennzeichnungsverstöße

Seit einiger Zeit spricht Fareds nun auch massenhaft wettbewerbsrechtliche Abmahnungen für verschiedene Mandanten aus, z.B. das Unternehmen arte fiori e.K..

Auch die Abmahnungen für Harald Durstewitz betreffen das Wettbewerbsrecht, über das Unternehmer die Konkurrenz dazu anhalten können, in lauterer Weise geschäftlich tätig zu sein. Eine Abmahnberechtigung besteht nur zwischen Mitbewerbern, was voraussetzt, dass zwischen den Parteien ein sog. konkretes Wettbewerbsverhältnis besteht.

Ein konkretes Wettbewerbsverhältnis liegt vor, wenn Abmahner und Abgemahnter Produkte an denselben Endverbraucherkreis verkaufen oder dies zumindest versuchen. Die Anforderungen der Rechtsprechung sind nicht sonderlich hoch. Es reicht bereits, dass die Absatzbemühungen des einen Unternehmers geeignet sind, den Absatz des anderen Unternehmers zu beeinträchtigen.

Der Abmahner Harald Durstewitz ist angeblich im Bereich der Herstellung sowie des Vertriebs von Textilprodukten (u.a. T-Shirts und Socken) europaweit tätig. In anderen Abmahnungen trägt er vor, Karnevalsausstattung (insbesondere auch Schmuckprodukte) europaweit anzubieten. Auf dieser Grundlage kritisiert er angebliche Mitbewerber.

Was wird konkret abgemahnt?

In der uns bekannten Abmahnungen wird abgemahnt:

  • Beginn der Widerrufsfrist: Verweis auf § 312 e BGB i.Vm. mit Art. 246 EGBGB
  • Verstoß gegen Textilkennzeichnungspflichten
  • Fehlende / Fehlerhafte Angabe des OS-Links

In den Abmahnungen verlangt Fareds Rechtsanwälte Ersatz von Anwaltskosten aus einem Gegenstandswert von 10.000 Euro, insgesamt 887,02 Euro inkl. MwSt. sowie in einem weiteren Fall aus 30.000 Euro, insgesamt 1.358,86 Euro. Rechtsanwälten steht bei wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen zwar ein gewisser Ermessensspielraum im Rahmen der Bezifferung des Gegenstandswerts zu.

Update vom 24.08.2020

Neuerdings verlangt Fareds in uns vorliegenden Abmahnungen ab August 2020 in Bezug auf fehlende bzw. fehlerhafte OS-Links nur noch Kostenersatz aus einem Gegenstandswert von 5.000 Euro (= 480, 12 Euro inkl. MwSt.).

Unsere Einschätzung

  1. Die Verwendung einer veralteten Widerrufsbelehrung hat zur Folge, dass in mehrfacher Hinsicht aktuelle verbraucherschützende Vorschriften verletzt werden, was jeweils gegen Wettbewerbsrecht verstößt. Materiell-rechtlich wurde der oben aufgeführte Verstoß hier zu Recht abgemahnt. Der abgemahnte Shopbetreiber hätte zum 13.06.2014 neben diversen anderen Rechtspflichten eine neue Widerrufsbelehrung in seinen Shop integrieren müssen. Dies sollte spätestens jetzt nachgeholt werden. Tipp: Nutzen Sie auf Wunsch unseren Widerrufsbelehrung Generator.
  2. Die abgemahnten Textilkennzeichnungsverstöße waren in den uns vorgelegten Fällen ebenfalls materiell-rechtlich begründet.

Angesichts dessen dürfte hier entscheidend sein, ob Harald Durstewitz mit der Abmahnung die Schwelle zum Rechtsmissbrauch überschritten hat. Dies ist bereits bei der ersten Abmahnung möglich. Aktuell sind mindestens 134 nahezu gleichlautende Abmahnungen bekannt. Der Verdacht des Rechtsmissbrauchs ist mittlerweile sehr stark.

Nachdem wir bei den arte fiori Abmahnungen der Kanzlei Fareds Rechtsanwälte gute Erfahrungen mit der Erstellung einer Abmahnliste gemacht hatten, haben wir damit begonnen, eine solche Abmahnliste auch hier anzulegen. Zweck der Abmahnliste ist es, das Verhältnis zwischen Umsatz und Abmahnkostenrisiko genauer zu beleuchten, welches im Wettbewerbsrecht eines der stärksten Indizien für Rechtsmissbrauch darstellt. Summiert das durch die bisher bekannt gewordenen Fälle entstandene Abmahnkostenrisiko von Herrn Durstewitz, ergeben sich Kosten in Höhe von mindestens 90.849,52 Euro inkl. MwSt. (63 x 887,02 Euro + 70 x 480,12 Euro + 1 x 1.358,86 Euro).

Update vom 05.12.2019: Zwischenzeitlich erhärtet sich der Missbrauchsverdacht weiter.

  1. Sehr zweifelhaft war in den uns vorliegenden Abmahnungen stets die Frage, ob zwischen den Parteien überhaupt ein konkretes Wettbewerbsverhältnis besteht. Die von uns betreuten Unternehmen waren ganz überwiegend nicht im Bereich Karnevalsausstattung tätig, sondern vertrieben „normale“ Modeartikel.
  2. Neben dem Verhältnis des Abmahnkostenrisikos zum Umsatz stellt die Abmahnung immer gleicher, leicht via Internet aufzuspürender Standardfälle im Sinne einer Spezialisierung ein eigenständiges Missbrauchsindiz dar, hier in Gestalt von Fehlern der Widerrufsbelehrung bzw. fehlerhafte Textilkennzeichnungen.
  3. In Anbetracht dessen, dass es sich um vergleichsweise unbedeutende UWG-Verstöße handelt, erscheint auch der angesetzte Gegenstandswert von 10.000 Euro überhöht, was darauf schließen lässt, dass hier vor allem Kasse gemacht werden soll.
  4. Schließlich spricht meiner Meinung nach die zeitliche Abfolge der Abmahnungen für Rechtsmissbrauch. Die Abmahnungen wurden ausweislich unserer Abmahnliste vielfach nicht „einzeln“, sondern in Blöcken von mehreren Abmahnungen an einem Tag bzw. kurz aufeinander folgend ausgesprochen. Auch dieser Umstand indiziert, dass es nicht um das Anhalten zu lauterem Wettbewerb geht.
  5. Schließlich spricht klar für Rechtsmissbrauch, dass in den von uns betreuten Fällen zwar teilweise modifizierte Unterlassungserklärungen abgegeben wurden, aber – jedenfalls meist – keine Abmahnkosten bezahlt wurden. Trotzdem wurde bislang keiner unserer Mandanten auf Zahlung verklagt. Etliche Fälle sind wegen der nur sechsmonatigen Verjährungsfrist (§ 11 UWG) mittlerweile verjährt.
  6. Update vom 08.11.2020: Das Oberlandesgericht Frankfurt hat in einem Beschluss zu Massenabmahnungen der rs reisen & schlafen GmbH entschieden, dass für Missbrauch sprechen kann, dass der Abmahnende kein nennenswertes wirtschaftliches Interesse an der Unterbindung der beanstandeten Rechtsverstöße hat und diese für seine Marktstellung nicht von Bedeutung sind. Aus dem Beschluss: „Das kann der Fall sein, wenn es sich – wie bei einem fehlenden Hinweis auf die Streitschlichtungsplattform der EU-Kommission (OS-Plattform) – um formale Verstöße handelt, die sich leicht im Internet ermitteln lassen und den Abmahnenden in seiner Geschäftstätigkeit nicht beeinträchtigen“ (OLG Frankfurt, Beschluss vom 25.09.2020, Az. 6 U 57/20). Auf dieser Grundlage empfehlen wir, die Abmahnungen von Fareds für Herrn Durstewitz nicht nur zurückzuweisen, sondern negative Feststellungsklage zu erheben. Eine negative Feststellungsklage ist darauf gerichtet, gerichtlich feststellen zu lassen, dass die geltend gemachten Ansprüche nicht bestehen. Hat diese Klage Erfolg, trägt der ursprüngliche Abmahner – hier Herr Durstewitz – die gesamten Prozesskosten. Parallel sollte geprüft werden, ob Fareds Rechtsanwälte und dort persönlich Rechtsanwalt Dr. Bernd Fleischer mit in die Haftung genommen werden kann.

Update vom 09.12.2020

Uns erreichten gestern mehrere Faxe von Fareds Rechtsanwälte. In den vierseitigen Schreiben erläutert Dr. Bernd Fleischer, warum entgegen unserer Darstellung doch ein konkretes Wettbewerbsverhältnis zwischen den Parteien bestehen und insbesondere kein Rechtsmissbrauch vorliegen soll. Dass diese Ausführungen nur der Gesichtswahrung dienen, zeigt der letzte Satz des Schreibens. Dort heißt es:

„Da es unsere Mandantschaft auf eine Ausweitung der Angelegenheit allerdings nicht anlegt, zeigen wir Ihnen hiermit – ohne jegliches Präjudiz und unter Zurückstellung von erheblichen Bedenken hinsichtlich der Sach- und Rechtslage – ausdrücklich an, dass unsere Mandantschaft ihre Ansprüche aus der Abmahnung vom [Anm.: hier folgt das Datum der Abmahnung] nicht weiterverfolgt und die Sache für erledigt erachtet.“

Kurz: In den betroffenen Fällen verzichtet der Massenabmahner Harald Durstewitz auf die Geltendmachung von Ansprüchen aus seinen Abmahnungen. Ein solcher Verzicht macht vorliegend freilich nur Sinn, wenn wie von uns vorgetragen entweder kein konkretes Wettbewerbsverhältnis besteht und/oder Rechtsmissbrauch vorliegt. Das ist eine gute Nachricht für alle Abgemahnten. Für uns ist die Sache damit allerdings nicht erledigt. In den nächsten Tagen werden wir mit den von unserer Kanzlei vertretenen Mandanten Klagen auf Erstattung der entstandenen Verteidigungskosten in Gestalt unseres Honorars besprechen.

Unsere Empfehlung

Wir davon ab, die der Abmahnung beigefügte strafbewehrte Unterlassungserklärung ungeprüft zu unterzeichnen. Nutzen Sie bei Bedarf unsere kostenfreie und unverbindliche Ersteinschätzung.

Sollten Sie eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung von Harald Durstewitz erhalten haben, können Sie uns diese unverbindlich und kostenfrei zusenden mit der Bitte um anonyme Veröffentlichung in diesem Beitrag. 

Abmahnliste

Nr. Datum Aktenzeichen Fareds Grund Gegenstandswert Kosten
1 08.05.2018 000312-18 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
2 08.05.2018 000333-18 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
3 09.05.2018 000366-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
4 23.01.2019 000014-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
5 15.02.2019 000205-19 (WR)jw Verstoß gegen Textilkennzeichnung 10.000 € 887,02 €
6 04.04.2019 000236-19 (WR)jw 10.000 € 887,02 €
7 22.05.2019 000801-19 (WR) Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
8 22.05.2019 000802-19 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
9 22.05.2019 000808-19 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
10 22.05.2019 000834-19 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
11 22.05.2019 000847-19 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
12 22.05.2019 000862-19 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
13 22.05.2019 000880-19 (WR) Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
14 22.05.2019 000885-19 (WR) Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
15 27.05.2019 000868-19 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
16 22.05.2019 000904-19 (WR) Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
17 20.06.2019 001442-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
18 20.06.2019 001458-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
19 20.06.2019 001473-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
20 20.06.2019 001476-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
21 20.06.2019 001492-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
22 20.06.2019 001504-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
23 20.06.2019 001512-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
24 19.09.2019 002139-19 (WR) Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
25 24.10.2019 002391-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
26 24.10.2019 002383-19 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
27 14.11.2019 002381-19 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
28 21.11.2019 002545-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
29 21.11.2019 002573-19 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
30 21.11.2019 002583-19 (WR)jw Fehlerhafte Textilkennzeichnung 10.000 € 887,02 €
31 25.11.2019 002635-19 (WR)jd Fehlerhafte Textilkennzeichnung 10.000 € 887,02 €
32 25.11.2019 002613-19 (WR)jd Fehlerhafte Textilkennzeichnung 10.000 € 887,02 €
33 07.02.2020 002643-19 (WR)jd Fehlerhafte Textilkennzeichnung 10.000 € 887,02 €
34 07.02.2020 000640-20 (WR)jd OS-Link 10.000 € 887,02 €
35 20.03.2020 000865-20 (WR)jw OS-Link, fehlerhafte Widerrufsbelehrung, fehlende Pflichtinformationen zu Mängelgewährleistung 30.000 € 1.358,86 €
36 20.03.2020 000884-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
37 20.03.2020 000898-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
38 20.03.2020 000912-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
39 20.03.2020 000924-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
40 20.03.2020 000929-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
41 20.03.2020 000934-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
42 20.03.2020 000943-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
43 20.03.2020 000979-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
44 20.03.2020 000987-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
45 20.03.2020 000988-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
46 20.03.2020 000993-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
47 20.03.2020 001066-20 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
48 15.04.2020 000918-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
49 17.04.2020 001612-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
50 23.04.2020 001738-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
51 23.04.2020 001746-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
52 23.04.2020 001764-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
53 23.04.2020 001789-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
54 23.04.2020 001792-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 10.000 € 887,02 €
55 23.04.2020 001814-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
56 23.04.2020 001818-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
57 23.04.2020 001821-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
58 23.04.2020 001822-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
59 23.04.2020 001825-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
60 23.04.2020 001829-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
61 23.04.2020 001835-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
62 23.04.2020 001840-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
63 23.04.2020 001846-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
64 23.04.2020 001850-20 (WR)jw OS-Link 10.000 € 887,02 €
65 18.08.2020 002926-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
66 18.08.2020 002972-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
67 20.08.2020 003000-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
68 20.08.2020 003005-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
69 20.08.2020 003023-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
70 20.08.2020 003039-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
71 20.08.2020 003043-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
72 20.08.2020 003064-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
73 20.08.2020 003066-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
74 20.08.2020 003068-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
75 20.08.2020 003076-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
76 20.08.2020 003083-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
77 20.08.2020 003093-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
78 20.08.2020 003102-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
79 20.08.2020 003103-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
80 20.08.2020 003107-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 5.000 € 480,12 €
81 20.08.2020 003112-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 5.000 € 480,12 €
82 20.08.2020 003128-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 5.000 € 480,12 €
83 17.09.2020 003300-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
84 17.09.2020 003317-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
85 17.09.2020 003322-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
86 17.09.2020 003362-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
87 17.09.2020 003383-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 5.000 € 480,12 €
88 14.10.2020 003408-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
89 14.10.2020 003436-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
90 15.10.2020 003537-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
91 15.10.2020 003543-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
92 15.10.2020 003548-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
93 15.10.2020 003551-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
94 15.10.2020 003556-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
95 15.10.2020 003559-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
96 15.10.2020 003582-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
97 15.10.2020 003588-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
98 15.10.2020 003590-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
99 15.10.2020 003599-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
100 15.10.2020 003629-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 5.000 € 480,12 €
101 28.10.2020 003695-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
102 28.10.2020 003702-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
103 28.10.2020 003746-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
104 28.10.2020 003670-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
105 28.10.2020 003732-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
106 28.10.2020 003740-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
107 28.10.2020 003746-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
108 28.10.2020 003750-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
109 28.10.2020 003763-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
110 28.10.2020 003765-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
111 28.10.2020 003780-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
112 28.10.2020 003822-20 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 5.000 € 480,12 €
113 28.10.2020 003836-20 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 5.000 € 480,12 €
114 02.11.2020 003947-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
115 02.11.2020 003948-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
116 02.11.2020 003973-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
117 03.11.2020 004029-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
118 18.11.2020 003739-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
119 18.11.2020 004267-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
120 18.11.2020 004273-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
121 18.11.2020 004274-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
122 18.11.2020 004278-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
123 18.11.2020 004284-20 (WR)jw OS-Link 5.000 € 480,12 €
124 18.11.2020 004288-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
125 18.11.2020 004313-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
126 18.11.2020 004318-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
127 18.11.2020 004319-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
128 18.11.2020 004321-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
129 18.11.2020 004324-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
130 18.11.2020 004337-20 (WR)jd Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 5.000 € 480,12 €
131 19.11.2020 004443-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
132 19.11.2020 004486-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
133 23.11.2020 004533-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €
134 23.11.2020 004541-20 (WR)jd OS-Link 5.000 € 480,12 €

Autor:

Niklas Plutte ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz mit Sitz in Mainz. Folgen Sie ihm bei Twitter, Facebook und LinkedIn!

14 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. 31.10.2020 Abmahnung erhalten von Herrn Durstewitz über die Kanzlei Fareds 003639-20 (WR)jw Fehlerhafte Widerrufsbelehrung 5000 Euro 480,12
    Herr Dustewitz vertreibt auch Kosmetikprodukte, zumindest auf Amazon.

    Antworten

    • Welches Datum trägt die Abmahnung? Sie haben den 31.10.2020 angegeben. Das kann angesichts der bisherigen Nummernfolge aber nicht sein, es müsste der 15.10.2020 oder der 28.10.2020 sein.

      Antworten

  2. Abmahnung erhalten von Herrn Durstewitz über die Kanzlei Fareds 003750-20 (WR)jd OS-Link Euro 480,12

    Allerdings aufgrund eines von einem Betrüger in unserem Namen eröffneten eBay-Shops, gegen den weder eBay noch Polizei vorgehen – trotz mehrfacher Aufforderung.

    Antworten

  3. Gegenstandswert 5000 Euro, Rechnung vom 28.10.2020, Zeichen 003702-20 (WR)jw, 480,12 Euro wg. nicht anklickbarem OS link

    Antworten

  4. Abmahngrund ist der fehlende OS-Link. Datum ist der 28.10.2020. Scan kann auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden. Haben widersprochen, da wir nicht Betreiber des Shops sind und auch nicht mit Herrn D. im Wettbewerb stehen.
    Der in der Abmahnung angegebene Amazon-Link ist (wenig überraschend) ungültig.

    Antworten

  5. Schreiben vom 2.11.20 wegen OS-Link nicht klickbar.Rechnung 480,12 €
    Wir verkaufen Taschen und der angegebene Link weist auf einen Amazon Händler mit Maniküre
    Rasur
    Schneiderzubeh​ör
    Haarscheren
    Piercing Klemmen
    Messer und Dosenöffner
    hin.
    Wir haben wiedersprochen und daruf hingewiesen, dass wir in Keinem Wettbewerbsverhältnis miteinander stehen.

    Antworten

    • Falls Sie eine Aufnahme Ihrer Abmahnung in unsere Liste wünschen, schicken Sie uns bitte einen Scan der Abmahnung oder alle Daten gemäß unserer Liste. In dieser Form können wir Ihren Hinweis nicht verwerten.

      Antworten

  6. Abmahnung vom 18.11., 004313-20(WR)jd, 5000 €, 480,12 €, fehlender OS-Link

    Antworten

  7. Abmahnung vom 18.11.2020, 004288-20(WR)jd 5000 €, 480,12 €, OS-Link nicht anklickbar
    Ich verkaufe keine Kosmetikprodukte und bin damit kein Konkurrent

    Antworten

  8. Abmahnung vom 03.11,2020, 004029-20 (WR)jw , 5000 EUR Gegenstandswert, 480,12 EUR Anwaltsgebühren wegen fehlendem OS Link

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Kostenlose Ersteinschätzung