Suche
Suche Menü

Webinar „Bildrechte – der richtige Umgang mit Bildern“

Webinar mit RA Niklas Plutte

Das Unternehmen Walter Visuelle PR aus Wiesbaden veranstaltet am 19.11.2013 gemeinsam mit mir ein Webinar zum Thema „Bildrechte – der richtige Umgang mit Bildern“ mit Fokus auf internetrechtlichen Fragen und Tipps zur Vermeidung von Abmahnungen.

Webinar verpasst?
Hier nachträglich bei edudip anschauen.

Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen durch Verwendung fremder Bilder nehmen zu

Unternehmen, die im Rahmen ihrer Pressearbeit, Werbung oder Vertriebsmaßnahmen fremde Bilder bzw. Grafiken verwenden, droht ein neues Abmahnrisiko. Speziell bei Fotos aus Bilderdatenbanken hat die Zahl von Abmahnungen wegen mangelhafter oder unterlassener Urheberkennzeichnung stark zugenommen. Betroffen sind Firmen jeder Art und Größe, die Fremdbilder z.B. auf dem eigenen Online-Auftritt (Webseite, Blog etc.) oder in Broschüren / Flyern verwenden.

Kommen dabei Bilder von Fotografen, Grafikern, Werbeagenturen oder Stockarchiven zum Einsatz, müssen diese urheberrechtskonform gekennzeichnet werden. Unserer Erfahrung nach zeigen viele Webseiten abmahnfähige Bilder, und das, obwohl sich die Nutzer meist sicher sind, dass alles Notwendige unternommen wurde, um die Aufnahme so verwenden zu dürfen. Mit der Rechtslage setzen sich Betroffene erst auseinander, wenn eine Abmahnung ins Haus flattert und Rechtsanwalts- sowie Schadenersatzkosten in regelmäßig vierstelliger Höhe an den Gegner gezahlt werden sollen. Übrigens: Ob das Foto gekauft oder wie bei Pixelio zur (scheinbar) kostenlosen Nutzung bereitgestellt wurde, ist egal. Die Kennzeichnungspflicht besteht in beiden Fällen.

Inhalte des Webinars

Rechtsanwalt Niklas Plutte ist Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz und spezialisiert auf das Recht der Neuen Medien. Im Webinar erklärt er die aktuelle Urheberrechtslage in praxisrelevanter, leicht verständlicher Form. Anhand von Beispielen zeigt er typische Fehler bei der Verwendung von Fremdbildern auf und gibt den Teilnehmern konkrete Handlungsempfehlungen und Anleitungen, wie das eigene Unternehmen einfach und wirkungsvoll vor Abmahnungen geschützt werden kann. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen, zum Beispiel:

„Muss ich Fotos aus Stock-Archiven wie Pixelio kennzeichen, die sind doch kostenlos?“
„Wie funktioniert die Urheberkennzeichnung genau? Gibt es dazu Muster?“
„Wo genau muss der Vermerk angebracht sein?“
„Wie kann ich mich rechtlich absichern?“

Die Teilnahme am Webinar kostet pro Person 29,97 Euro zzgl. MwSt. (35,66 Euro inkl. MwSt.). Webinar verpasst? Hier nachträglich bei edudip anschauen.

© Torbz – Fotolia.com

Autor:

ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz mit Sitz in Mainz. Folge Niklas bei Twitter. Du findest ihn auch bei Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.